Menu
-

Erwachsene

„Vorbeugen und therapieren durch okklusale Medizin”

Auch im permanenten Gebiss ist eine kieferorthopädische Behandlung möglich und aus funktionellen wie ästhetischen  Gründen überaus sinnvoll. Sie lässt sich bis ins hohe Erwachsenenalter durchführen. Gerade im erwachsenen Gebiss ist jedoch die Kenntnis und Aufzeichnung der individuellen Kiefergelenkparameter vor der Therapie unerlässlich um funktionellen Problemen vorzubeugen oder diese zu beseitigen. Die Zahnstellung muss individuell an die funktionelle Morphologie des Kauorgans und der Kiefergelenke angepasst werden.

Bei der Behandlung erwachsener Patienten vermeiden wir soweit möglich kieferorthopädisch-kieferchirurgische Maßnahmen, sogenannte Dysgnathie (Fehlstellungs-)-Operationen. Der offene Biss, ebenso wie moderate „Über- und Unterbisse“ stellen in unserer Praxis in der Regel keinen Grund für eine Kieferoperation dar.

Therapie